Eine Reise durch das Podcastuniversum

Um dem Neuling im Podcastland den Einstieg zu erleichtern, werde ich hier einige Empfehlungen aussprechen. Dabei geht es vor allem darum, einen Überblick über das Angebot zu geben.

Warum? Weil ich immer wieder über Podcasts spreche und schreibe. Ob im Freundeskreis oder sozialen Netzwerken, für mich sind Podcasts ein wichtiges Medium. Um einen Eindruck zu vermitteln, warum das so ist, werde ich einige hier aufführen.

Bevor ich hier meine eigene Meinung kundtue: Die Hörsuppe ist für Deutschsprachige Podcasts der größte ( und einzig brauchbare ) Aggregator.

Und damit auch Neulinge einen Einstieg bekommen: Unter Android gibt es zwei brauchbare sogenannte “ Podcast Clients „:AntennaPod oder BeyondPod. Ich selbst benutze übrigens zweiteren. Ohne einen solchen macht das ganze sehr, sehr viel weniger spaß, da er euch viel Arbeit abnimmt. Einfach mal anschauen, erklärt sich von selbst. Alternativ zu diesen Apps könnt ihr auch die Podcasts auf den Seiten selbst im Player hören. Wenn ihr nicht warten könnt und Live dabei sein wollt, gibt es auch noch die Xenim App ausprobieren. Falls ihr wider erwarten Iphone User seit: die App der Wahl dort ist Instacast.

Falls die Informationen über die Podcasts euch nicht reichen: Fast jeder Podcast hält auf seiner Website sowohl Downloadmöglichkeiten und Feeds als auch „Shownotes„, also die Notizen zur Sendung, vor. Damit kann man sich einen guten Überblick verschaffen.

Vor den Kategorien seien metaebene.me, wrint.de, monoxyd.de und kuechenstud.io genannt, die vielerlei verschiedene, tolle Podcastprojekte beheimaten.

ich habe mich gegen eine Unterteilung in Themen entschieden, weil schon viele andere vor mir daran gescheitert sind.

 

Die erste Kategorisierung die ich vornehme ist die des „Interview Podcasts„bzw. des „One to One Gesprächs„, das heißt, ein Moderator mit einem(selten mehreren) Gästen oder zwei Experten behandeln ein Spezielles Thema. Solcherlei Formate ermöglichen ein recht zielgerichtetes hören, da die Inhalte recht genau abgesteckt sind.

  • Insert Moin! ist DER Spielepodcast schlechthin. Fast jeden Tag bespaßen Manu und Konsorten das Internet mit einer Folge zu einem Spiel. Damit bleibt man Gamingtechnisch immer auf dem neuesten Stand.
  • CRE Technik,Kultur,Gesellschaft ist ein Projekt von Tim Pritlove(der noch öfter genannt werden wird) das mit seinem Titel schon recht gut beschreibt, welche Themenbereiche abgedeckt werden. Von Geocaching über Pornographie zu Hackerfilmen bis Rhetorik, Tim Interviewt Professionell und spannend allerlei Leute.
  • Einer der vielen Bereiche, von denen jeder ein wenig gehört hat, aber nichts wirklich weiß, ist die Rechtswissenschaft. Marcus Richter und Rechtsanwalt Schwenke sprechen in der Rechtsbelehrung verschiedene Rechtliche Schwerpunkte an.
  • Wem Das nicht reicht, der bekommt mit dem Jurafunk noch mehr Juristerei um die Ohren. Sprichwörtlich.
  • Hoaxilla, der Skeptische Podcast aus Hamburg, nimmt in jeder Folge erneut eine Moderne Sage vor, analysiert diese und befasst sich damit, wie sehr die Legende von der Realität abweicht. Ob Naziflugscheiben, die Terrakotta Armee oder Kabelklang  , aus jeder Ecke findet sich etwas interessantes.
  • Beim Culinaricast dreht sich alles rund ums Essen. Mal gehts um Pfannen, in der nächsten Sendung wird Marmelade gemacht. Wer sich für´s Kochen interessiert ist hier Richtig aufgehoben.
  • Segelradio. Meer. Unendliche Weiten. Segelreisen und Segelgeschichten.
  • Eine weitere Sendung, die sich unter dem Dach von Superlevel eingefunden hat, ist Indie Fresse. Hier geht es vor allem um Indie Spiele, also kleinere Produktion, die nicht vom Kaliber eines Call of Duty mit Millionenbudget um die ecke kommen, aber trotzdem einen Blick wert sind.
  • unter Wrint.de gibt es alles, was Holger Klein ins Internet spricht.  Verschiedenste Formate fallen dort unregelmäßig heraus. Ob Wrint: Flaschen, wo sich alles um Wein dreht, Die Orts oder Ferngespräche, die ein Interviewformat darstellen (vor ort oder per skype) oder Die Wrintheit und der Realitätsabgleich, bei dem Holgi mit gleichbleibender Besetzung dinge bespricht.
  • Das Medienradio aus dem Hause Banse dreht sich vor allem um Medien und ihre Effekte auf die Gesellschaft. Exemplarisch sei hier die Folge 68 hervorgehoben, die sich um Datenjournalismus, Leaking und Methoden, damit umzugehen. Hochspannend.
  • Die Zukunft der Menschheit liegt im Weltall. In Kooperation mit der European Space Agency und dem Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt spricht Tim Pritlove in Raumzeit mit Experten über Forschung, Planeten, Gerät im Weltall und vieles mehr.
  • Kuchen! Jeder mag Kuchen. Deshalb gibts auch eine Sendung dazu. Kuchenkram ist die Backshow zum mitnehmen.
  •  Eine weitere Sendung aus dem Hause Pritlove ist Der Lautsprecher, der sich tiefergehend mit Podcasts an sich beschäftigt. Vom Equipment bis zur Veröffentlichung, fast alles, was das Thema hergibt, wird besprochen.
  • Kennt ihr Sebastian Bartoscheck? Nein? Selber Schuld, interessanter Mensch. Aber eigentlich geht es eher um den Bartocast, das Sprachrohr des selbigen, bei dem alles, was ihn umtreibt und aufnehmbar ist herausfällt. Als Psychologe, Journalist und Wissenschaftsfreund weiß er über vielerlei interessantes zu berichten. Ganz besonders möchte ich auf die Folge zur diesjährigen Buchmesse hinweisen, die Wahnsinnig viel spaß macht (unter anderem wegen den Esoterikern, mit denen er spricht).
  •  Bei Mein Freund der Baum gehts nur um das eine: Bücher. Andreas Baum und Andrea Frey besprechen jede Folge 4 Bücher. Wenn man Interesse an Literatur hat, sollte man reinhören.
  • Frauenhofer, Leibnitz, Max Plank, von all diesen Forschungsinstitutionen hat man mal gehört. Die Helmholtz Gesellschaft ist weniger bekannt. Genau deshalb ist Der Resonator ein tolles Projekt. Holger Klein interviewt in dieser Auftragsproduktion an verschiedenen Standorten Wissenschaftler zu verschiedenen Projekten.
  • Wenn man dann doch mal die alten Bilder der Eltern oder Verwandten aus den 80´ern sieht, fragt man sich immer, was zum Teufel die da gemacht haben. Wer mehr darüber erfahren will ist bei Young in the 80s gut aufgehoben. Dort wird im klassischen zweier Gespräch die schlimme Vergangenheit der beiden Sprecher und aller anderen „alten“ Menschen humorvoll verarbeitet.
  • Methodisch inkorrekt! Ist ein Podcast aus der Ecke Wissenschaft und Forschung. Die Herren Wöhrl und Remfort sprechen hier über Forschung, Experimente und Wissenschaft im allgemeinen. Als Beispiel sei hier mal die Folge über die Nobelpreisvergabe im Jahr 2013 herausgenommen, in der man viele spannende Dinge über den Prozess, die Auswirkungen und die Preisträger selbst erfährt.
  • Modellansatz aus Karlsruhe lässt sich in einen ähnlichen Bereich einordnen, hat hier aber seinen Schwerpunkt auf Mathematik. Ansonsten gibt es auch hier die volle Breitseite Wissenschaft.
  • Sehr erfreulich für diejenigen, die sich zwar für Audiotechnik interessieren, aber nicht Podcasten wollen, sondern Musiker sind, ist der 300Hertz Podcast. Hier dreht sich alles um Gitarren, Verstärker und Audiogadgets.

 

Die Zweite Klasse ist die des „Gruppen Talks„, bei dem mehrere Personen entweder über ein einziges Thema oder einen ganzen Themenbereich sprechen. Je nachdem, welcher Runde man da zuhört, kann es wie schon in der ersten Kategorie ein sehr enger Bereich sein, der besprochen wird. Allerdings kann es auch passieren, das sehr weit abgeschweift wird.

  • Newz of the World is one of my favourite news sources in english. If you want to stay in touch with the world is this your Podcast. Tim and Mark talk in in a bi-weekly cicle about the stuff that makes the world goes round.
  • Falls ihr wie ich früher die Gamestar konsumiert habt, werden euch die beiden Herren von Stay Forever bekannt vorkommen. Die zwei alten Hasen(*stichel) der Deutschen Spieleszene unterhalten sich hier über alte Spiele.
  • Ähnliche wie Ausgespielt geht es auch bei System Matters um Rollenspiele und alles drum herum.
  • Die Netzpolitik. Unendliche weiten, Gefährliche untiefen. Wer da den Durchblick behalten (oder bekommen) will, der möchte Logbuch:Netzpolitik hören. Linus Neumann und Tim Pritlove sorgen hier jede Woche dafür, das man nicht endgültig den Durchblick verliert.
  • Wie auch mir kennen viele jüngere Leute die DDR nur von ihren Eltern, aus dem Fernsehen oder aus der Schule. Staatsbürgerkunde  ist dann genau die richtige Adresse. Martin Fischer spricht hier mit seinen Eltern und anderen Zeitzeugen, wie das denn wirklich damals hinter der Mauer war. Von Arbeit bis Essen ist da alles dabei.
  • Die Psychologie ist ein Schwieriges Pflaster. Viel halbseidenes Wissen geistert im Volksmund herum, genaue Informationen sind aber selten. Würde jeder den Psychotalk hören, wären wir wieder ein Gesellschaftliches Problem los. Hier reden drei Diplom-Psychologen über die Welt, wie sie durch die Psychologenbrille aussieht.
  • Bilder im Podcast besprechen? Ja, das geht, sogar ziemlich gut. Dera Retinacst bespricht Filme, Serien und alles drum herum. Wenn ihr wie ich nicht dauernd ins Kino rennen wollt, könnt ihr hier einiges nachholen.
  •  Gleich hinterher lege ich noch den Nerdtalk, bei dem es sich ebenso um Filme und Kino dreht.
  • Psychologen hatten wir schon, jetzt kommen die Soziologen dran. Equivalent zum Psychotalk gibt es beim Soziopod die Perspektive deren Perspektive. Herr Breitenbach und Doktor Köbel behandeln dabei verschiedenste Aspekte ihrer Wissenschaft.
  • Der Küchenfunk ist eine Auskoppelung verschiedener Kochpodcasts, der weniger Themenspezifisch das Thema Essen, Küche und Kochen behandelt.
  • Linux, Programmieren, tieferes Technikwissen, solcherlei Sachen finden beim Binärgewitter statt. Wer sich für diese dinge interessiert, muss hier unbedingt reinhören – so tief wie hier kommt man selten an die Materie. Dabei halten sie zwei Formate vor: Specials und Normale Talks. Hervorheben möchte ich Folge 5 vom des Special Trees, der sich alleine mit dem testen von Software beschäftigt. Sehr sehr spannend für alle Freunde des Nerdkrams.

 

Die Dritte Gattung fällt in den Bereich des „Laberpodcasts“ in dem mal mehr, mal weniger Interessante Personen über mehr oder minder interessante Dinge sprechen. Alternativ kann man es auch als das Popkornkino oder die Unterhaltungsecke der Podcastlandschaft bezeichnen. Da hier meistens alle möglichen Dinge behandelt werden(was trotzdem Interessant und Unterhaltsam ist!) spare ich mir weitere Hinweise und leg hier einfach meine Lieblingssendung dieser Art rein.

Hinweis: zwischen all den anderen Formaten Streue ich persönlich immer eine von diesen hier ein. Entspannt und macht spaß. (Ha, doch wieder ein Hinweis)

  • Anycast ( sehr interessanter Einblick vor allem in die SPD und die Deutsche Bahn)
  • Collaborativerockers (Rock,Metal,Whisky)
  • Differentialdiagnose
  • Fanboys   (viel Apple +Computerkram)
  • Mikrodilletanten
  • Datenschorle ( eher Technik, Computerkram)
  • Wikigeeks (Je nach Sendung verschiedene Themenschwerpunkte)
  • Wir. Müssen Reden  (Immer abwechselnd mit W Gast, M Gast und ohne Gast. Je nachdem verschiedene Themen)
  • Wrint sei auch hier nochmal erwähnt.
  • Bitsundso (Apple lastig;direkte Konkurrenz zu Fanboys)
  • Freakshow (breites angebot aus allen nerdthemen;spaßlastig)
  • NSFW (Tim Pritlove und Holger Klein quatschen; alles mögliche)
  • Schall und Rauch (Christian von der Hörsuppe und Alexander von Hoaxilla quatschen)
  • DirtyMinutesLeft (Nerdkram,Filme,Gadgets,Videospiele)
  • Der Weisheit (Marcus Richter and Friends; alles interessante Personen)
  • Die Drei Vogonen  (Lange. Lange Sendungen. Über alle möglichen Themen. Im Zweifel schaltet ihr zum einschlafen ein und wacht mit ihnen wieder auf)
  • Geek Week (Tech Talk Podcast; Schwerpunkt eher auf Windows bzw. nicht-Apple)
  • Datenschorle ( Tech Talk; auch hier ein breites Feld an Technik Themen)

 

Zu guter Letzt noch einige Perlen, die sich schwierig ein eines der Raster oben einordnen lassen.

  • der Compod! Jedes! Wochenende gibt uns Andre Heinrichs einen Abriss der aktuellen News aus Deutschland. Mit seiner unverkennbaren Art ist jede Folge ein Vergnügen. Nebenbei bleibt man immer am Ball, was gerade so passiert. Muss man würdigen, tolle Sache.
  • Wer Interesse daran hat, wie sich ein Pirat im Berliner Parlament so macht, kann ihm bei Lauer informiert selber zuhören.
  • Sven Rudloff hat mit Viva Britannia einen Podcast über das Empire geschaffen. In Knackig kurzen folgen behandelt er ein Thema, das die Insel betrifft.

 

Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig vermitteln, warum ich Das Thema Podcast so oft anschneide.
Falls jemand eine Folge zum Einstieg empfohlen haben möchte, einfach Bescheid sagen.

Hinweise, Fragen o.ä. in die Kommentare.

 

 

7 Gedanken zu „Eine Reise durch das Podcastuniversum

  1. Waren jetzt fast nur Sachen, die ich schon kannte. Aber sind ja auch die bekanntesten und besten 🙂
    Ich kenne noch ein relativ neues Format: bewegtton. Es geht um Film news und Filme. Vielleicht auch etwas für den einen oder anderen, auch wenn die beiden Mods noch nicht so fitt sind 😉
    bewegtton.wordpress.com ist übrigens die URL

    1. Ich höre in beide mal rein und schaue dann mal, ob und wo ich die hin sortiere.
      Die Spieleveteranen hab ich schonmal irgendwo in einem anderem Podcast erwähnt gehört, aber Happyday ist vollkommen an mir vorbei gegangen.
      Da werden jetzt erstmal aus 223 feeds 225 ^^

      Dankeschön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.