Guten morgen #10 (Träume, Nussecke, Dokumentation)

Vergangene Nacht habe ich das erste mal seit sehr langer Zeit geträumt bzw. mich nach dem träumen daran erinnern können – und war mittelmäßig beeindruckt vom Detailgrad des ganzen. Nach dem Aufwachen konnte ich noch einige Dutzend Zeilen des ganzen nieder schreiben.
Eventuell halte ich das noch irgendwo fest.

Überall in Deutschland gibt es Bäckereien.
Die meisten, die man sieht, sind allerdings keine wirklichen produzierenden Betriebe mehr, sondern verkaufen nur noch Waren, diw irgendwo aus einer Fabrik fallen. Ditsch, Voigt…  You name it.
Eines der wenigen Produkte, die aus diesen Aufwärm-und-Verkaufs Filialen fallen und mir gut schmecken, sind Nussecken.

Ich glaube, damit könnte man mich bestechen.

In meiner Arbeitsrealität entdecke ich derweil meine Vorliebe für ausgefeiltes Dokumentieren und Wissen sammeln.
Da ich das ja auch für mich selbst schon recht lang betreibe, ist das wieder etwas aus der Kategorie „Mach ich eh gern“.
Nutzt jemand von euch ein Wiki? Wenn ja, wo und wofür?

wpid-img_5567.jpg

2 Gedanken zu „Guten morgen #10 (Träume, Nussecke, Dokumentation)

  1. Ich würde auch gerne viel sammeln und nutze dafür bislang eine selbstentwickelte Desktop-Software (so eine Art „beliebig auf einer Seite angeordnete Notizzettel, organisiert in einer Treeview-Struktur“). Leider ist mir kein einfach zu handhabendes WebWiki-System bekannt, mit dem man schnell und effektiv Wissen zusammentragen kann – eine echte Marktlücke! Denn das MediaWiki ist (auch für mich) viel zu komplex, gerade in Bezug auf die Formatierung. Das schreckt auch immer wieder Unternehmen ab, in die ich hineinschnuppere. Die wollen verständlicherweise einfach nur ihre bestehenden, irgendwo herumschwirrenden .DOCs und Grafiken irgendwie besser organisiert bekommen und dabei keine Wissenschaft daraus machen…hm!

    1. Das Mediawiki finde ich ja schon super – aber es ist außerhalb von Tech/Nerd Kreisen einfach nicht bedienbar (Siehe Piraten – die haben auch geglaubt, das sei das Ultimative).
      Die Formatierung erschlägst du mit sowas wie http://www.blue-spice.org/ – da ist nen schöner WYSIWYG Editor und noch mehr praktischer Kram dabei.

      Für bereits existierende Strukturen hab ich auch noch keine Probate Lösung, leider.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.